AG Sammlungsmanagement
DMB, FG Dokumentation

    

am 14.-16. Juni 2018
Kulturforum, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

Donnerstag, den 14. März 2019

09.30 – 09.50    Grußwort und Einführung in das Tagungsthema
Prof. Monika Hagedorn-Saupe, Stellvertr. Leiterin des Instituts für Museumsforschung, Staatli-che Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz   
Dr. Regina Smolnik, Sprecherin der AG Sammlungsmanagement

09.50 – 10.40    Dr. Gudrun Föttinger, Bernisches Historisches Museum
Das grosse Aufräumen – Das Projekt «Sammlungserschliessung und -bereinigung» am Bernischen Historischen Museum

10.40 – 11.20    Franziska Latell M. A., Stiftung Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
Zur digitalen Sammlungserschließung in der Deutschen Kinemathek (Arbeitstitel)

11.20 – 11.50    Kaffeepause

11.50 – 12.20    N. N.

12.20 – 12.50    Andrea M. Gáldy, MA, PhD, FRHistS, München
Collecting and Provenance: eine Konferenz in Jerusalem

12.50 – 13.20    Ulrike Hohn, Kölnisches Stadtmuseum
„Drunter und Drüber“: Schauplatz Kölner Geschichte in eigener Sache

13.20 – 14.30    Mittagspause

14.30 – 15.00    Jörn Kleinhardt/Maria Bartholomäus, DDR-Museum, Berlin
Trabi trifft Briefmarke: Von der Herausforderung, die umfangreiche Sammlung des DDR Museums Berlin vollständig zu erschließen

15.00 – 15.50    Dr. Claudia Andratschke, Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Umgang mit einem "heiklen Erbe"? Sammlungsarbeit und Dokumentation am Beispiel der ethnografischen Sammlungen des Landesmuseums Hannover

15.50 – 16.20    Liane Albrecht-Kramer, Landesamt für Archäologie Sachsen
Holz soweit das Auge reicht – Herausforderung Nassholzkonservierung

Fußweg/Busfahrt zum Deutschen Technikmuseum, Dauerausstellung in der historischen Ladestraße (Zugang über Möckernstr. 26)

17.30 – 18.30 Uhr    Stiftung Deutsches Technikmuseum,
Führung in der Ausstellung „Das Netz. Menschen, Kabel, Datenströme“
https://sdtb.de/technikmuseum/ausstellungen/2474/
(Führung durch die Kuratorinnen Eva Kudrass und Justine Cerniak)

Ab 18.30        Gemeinsames Abendessen im Museumsrestaurant „Anhalt“ (Selbstzahler)

Freitag, den 15. März 2019

09.30 – 10.00    Uta Scholten, LVR-Industriemuseum, Oberhausen
Vom Plastikmüll zum Kulturgut - Die Sammlung des Deutschen Kunststoff-Museums

10.00 – 10.30    Kirstin Zinke, Energiefabrik Knappenrode – Sächsisches Industriemuseum
Industriedenkmal  und Lausitzer Bergbaumuseum (Arbeitstitel)

10.30 – 11.00    Frank Gnegel M. A., Museum für Kommunikation Frankfurt
Kann das weg? Massendeakzession von Sammlungsgut

11.00 – 11.30    Kaffeepause

11.30 – 12.00    Kevin Gosling, Collections Trust, London
News from Spectrum and the Collections Trust (Arbeitstitel)

12.00 – 13.00    SPECTRUM-Partner: „Optionen der kombinierten Konvolut- und Einzelerfassung in Museumsdokumentationssoftware“
Zetcom (MuseumPlus)
Robotron Datenbank-Software GmbH
Startext GmbH (HIDA)

13.00 – 14.00    Mittagspause

14.00 – 14.30    Dörte Ahrens, Museumsberg Flensburg
"Eigentlich dürfte es nicht schwierig sein..."

14.30 – 15.00    Dr. Heino Neumayer/Dr. Christoph Jahn/ Dr. Izabela Szter, Museum für Vor- und Frühgeschich-te, SMB-SPK Berlin
Von Königsberg nach Berlin. Die Prussia-Sammlung am Museum für Vor- und Frühgeschichte Berlin: Eine internationale archäologische Spurensuche

15.00 – 15.30    Dr. Thomas Schuler, Blue Shield Deutschland
Zwischen Information und Irreführung. Vom schwierigen Dokumentieren bei Krieg und Terror

15.30 – 16.00    Kaffeepause

16.00 – 16.45    Dr. Regina Smolnik, AG Sammlungsmanagement/Landesamt für Archäologie Sachsen
Ausblick auf die Arbeit der AG Sammlungsmanagement und die Tagung 2020

Sonnabend, den 16. März 2018:

9.30-11.30 Uhr Besichtigung der Depots der Stiftung Deutschen Kinemathek

Die Tagung wird unterstützt von:

Pro Sammlung e. V.